Technik, die begeistert

„Hey Siri, wie weit ist es bis zum nächsten Restaurant, welches heute Shrimps auf der Karte hat?“ – „Biege in 300 Metern rechts ab – das Ziel befindet sich hinter einem Baum.“

Es ist erstaunlich, und ich gebe es zu, ich bin begeistert, was heutzutage alles möglich ist. Jeder noch so kleine Wunsch wird von elektronischen Assistenten erledigt, und jede noch so blöde Frage wird beantwortet.

Stellen wir fest – die Technik ist mittlerweile so weit. 

Warum um alles in der Welt, schaffen es dann die Algorithmen diversester asozialer Medien es nicht, echte Hassbotschaften und Aufrufe zu Straftaten aus ihren Welten zu verbannen, und sperren stattdessen immer wieder die, welche auf solche Dinge hinweisen?

Ich möchte mir nicht vorstellen, dass dieses Deppenvolk der Hassverbreiter wirklich klüger oder cleverer ist, als die „normaldenkenden Menschen“. Wie kann es sein, dass mir mein Handy die absonderlichsten Schreibfehler (meist) korrekt korrigiert, aber riesige Konzerne es nicht schaffen, auf die simplen Sternchen-Tricks (in die Reizwörter eingebaut) aber nicht aufmerksam werden? 

Warum kommt man damit durch, die einzelnen Buchstaben von bestimmten Wörtern, einfach mittels Leerzeichen, auseinander zu ziehen, und damit jede Botschaft verbreiten zu können, so abstrus und Menschenverachtend sie auch sei?

Im Umkehrschluss stellt sich die Frage, was an aufklärenden Texten dafür sorgt, mindestens für 24 Stunden ausgeschlossen zu werden? Sind es Triggerwörter, die einen Löschimpuls auslösen, egal, in welchem Zusammenhang diese Wörter stehen? Muss man wirklich auf die gleichen Tricks zurückgreifen, damit man auch „ jeder, der über Opfer lacht, ist ein A r s c h l * c #“ schreiben kann, ohne dafür auf die mediale Stille Treppe gesetzt zu werden?

Ich denke, die Technik ist schon lange so weit, hier vernünftig zu filtern. Wenn man denn wirklich möchte. Jede Diskussion generiert natürlich Traffic, und somit bleibt das Netzwerk relevant.

 

Aber bitte, liebe Z * c +er*erg – Mitarbeiter“. Wenn ihr schon unbedingt filtern wollt oder müsst (oder eben auch nicht), dann tut nicht so, als würde wirklich etwas geprüft werden. Selbst gemeldete (weil offensichtlich rassistische oder nazistische) Beiträge liegen bei Euch offenbar lediglich in der obligatorischen 2-Stunden-Warteschleife, um dann als „es widerspricht nicht den Standards“ Antwort im Postfach zu landen.

Wenn Ihr Euch schon gebärdet, als trüget Ihr Verantwortung, dann kommt  gefälligst dieser Pflicht auch nach, und lasst nicht keine Computer entscheiden, find ich.


07.12.2020